Totenschein

Bei einem Sterbefall in der Wohnung muss zuerst ein Arzt, nach Möglichkeit der Hausarzt, benachrichtigt werden. Ein Notarzt kennt normalerweise die Krankengeschichte des Verstorbenen nicht und muss daher bei für ihn unklaren Umständen die Polizei informieren, wenn er vor Ort den Totenschein nicht direkt vollständig ausstellen kann. Sobald der Totenschein ausgestellt ist, kann die Abholung und Versorgung des Verstorbenen innerhalb kürzester Zeit erfolgen. Bei einem Sterbefall im Krankenhaus oder Seniorenheim kümmert sich das dortige Personal um die Benachrichtigung des Arztes für den Totenschein.

 

Sterbeurkunden

Für die Ausstellung von Sterbeurkunden beim Standesamt am Sterbeort werden neben dem Totenschein weitere Urkunden benötigt:
– bei Ledigen: Geburtsurkunde
– bei Verheirateten: Heiratsurkunde oder Familienstammbuch mit Heiratseintrag
– bei Verwitweten: Heirats- und Sterbeurkunde vom letzten Ehepartners bzw. Familienstammbuch mit den entsprechenden Dokumenten
– bei Geschiedenen: Heiratsurkunde und rechtskräftiges Scheidungsurteil der letzten Ehe

 

Krankenkasse

Da die gesetzlichen Krankenkassen seit dem 1. Januar 2004 kein Sterbegeld mehr auszahlen, wird die Krankenkasse lediglich mit einer Sterbeurkunde und der Rücksendung der Gesundheitskarte informiert.

 

Versicherungen

Bestehende Versicherungen werden ebenfalls mit einer Sterbeurkunde schriftlich informiert. Sollten Versicherungen bestehen, bei denen Gelder zur Auszahlung anstehen (z. B. Sterbegeld- oder Lebensversicherungen), werden zusätzlich die originalen Policen sowie die Bankverbindung des Empfängers benötigt.

 

Renten

War der Verstorbene bereits Rentenempfänger, wird für den überlebenden Ehegatten beim Renten Service der Deutschen Post direkt der Antrag auf Vorschusszahlung gestellt. Die Rentennummer findet sich auf dem Rentenbescheid oder den Kontoauszügen. Die eigentlichen Witwenbezüge werden vom Angehörigen selbst beim Rententräger beantragt. Eine Beratung durch einen Rentenältesten ist sinnvoll. Bei Verstorbenen ohne Ehepartner werden die Renten abgemeldet.

 

Grab

Wenn bereits eine Grabstätte vorhanden ist, werden Angaben zum vorhandenen Grab benötigt.